Geburtsrückführung 

Das ungeborene Kind wird von den Gefühlen, Gedanken, Worten und Wahrnehmungen der Eltern, vor allem der Mutter, während der Zeugung, Schwangerschaft und Geburt geprägt. Es nimmt alles um sich wahr. Freude- und Geborgenheitsgefühle, aber auch schmerzliche Themen. Der Geburtsvorgang an sich kann für das Kind traumatische Folgen zeigen im späteren Leben (zB. Gefühle vom nicht vorwärts Kommen). Zwillings- oder Mehrlingsthemen spielen eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der heutigen Themen und prägen schon vor der Geburt das ungeborene Kind. Eine pränatal- und Geburtstraumatherapie wirkt hier erleichternd und klärend.

Eine Geburtsrückführung erlaubt ein neues Verständnis für das Leben und kann ganzheitliche Einsichten eröffnen.

Durch die Geburtsrückführung wird die Lebensaufgabe erkannt.

 

Kontakt mit Max Umbricht